Suche
  • peter_binlaufen

Routine nach einem langen Lauf

Bei Mehrtagesläufen über lange Distanzen beginnt meine Regeneration schon auf den letzten Kilometern beim Lauf ins Ziel. Habe ich noch Essen, dann werden die Speicher schon ein wenig aufgefüllt, aber ganz wichtig ist mir 50-100 ml Flüssigkeit in den letzten 30 Minuten zu trinken. Bin ich am Ziel angekommen, kommen meine Abläufe im 30 Minuten Open Window.

Ich ziehe sofort meine Laufschuhe aus und meine @oofosgermany Schuhe an. Das ist keine Werbung, aber ich kenne keine besseren Regeneration Schuhe, die mir sofort Erleichterung in den Füßen geben. Dadurch bewege ich mich lockerer und verkrampfe nicht wegen Fußschmerzen, was die Regeneration positiv beeinflußt.

Der nächste Schritt ist die Zunahme von Aminosäure-Pulver in Wasser aufgelöst. So viele Aminosäuren in der kurzen Zeit kann ich durch Nahrung nicht zu mir nehmen. Es ist übrigens meine einzige Nahrungsergänzung, da ich mich lieber über Lebensmittel ausgewogen ernähre.

Jetzt sofort alle nassen Kleidungsstücke aus. Egal, ob ich sofort Duschen kann oder nicht (was zum Glück selten vorkommt).

In der Open Window Phase wird am Ende gegessen, was bei mir als Früh-Morgens-Läufer meist das Frühstück ist. Ernährung lasse ich hier raus, da dieses Thema eher ein eigener Punkt ist.

Diese Routine läuft immer so ab.

OOFOS an, Aminosäuren trinken, nasse Kleidung aus, Duschen, Essen und Trinken. Übrigens... Der Rest des Tages wird ganz normal verbracht. Ich ruhe mich nicht aus oder lege mich hin. Bewegung hält die Muskeln beweglich und ausserdem trainiere ich so für noch längere Läufe weiter.

18 Ansichten